Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

Höhepunkte Suriname

18 Tage Reise – Höhepunkte Suriname

over-suriname

Unternehmen Sie eine unvergessliche Reise nach SURINAME. Unberührt und
gastfreundlich ist Suriname, ein Land mit großen Unterschieden und eines der
wenigen Flecken auf der Erde wo der Regenwald fast noch unberührt ist.
Westlich ist Suriname begrenzt durch Guyana, durch Französisch-Guayana im Osten
und im Süden durch Brasilien. Mit seinen cirka 450.000 Einwohnern ist die Republik
Suriname das am wenigsten besiedelte tropische Land der Welt. 95 Prozent von
ihnen Leben in der Hauptstadt und in kleinen Dörfern entlang der Küsten und
Flussufer. Zwei tribale Kulturen begegnen sich im Landesinneren von Suriname; die
der Indianern, der ursprünglichen Einwohner von Suriname und die der Marrons. Die
Indianer unterteilen sich in fünf verschiedene Stämme mit eigener Sprache und
Gebräuchen. Die Trio’s, Wajana’s und Akurio’s leben im südlichen Teil von Suriname
und sind dort fast völlig isoliert. Beim ersten Kontakt mit den Akurio’s vor ungefähr 60
Jahren konnte man sehen, dass sie noch immer wie in der Steinzeit lebten. Die
Marrons sind die Nachkommen von Sklaven die während der Sklaverei wegliefen
sich im Urwald versteckten und dort Stämme gründeten.

over-suriname4

Die Marronstämme unterscheiden sich in Sprache und Sitten.
Es gibt Yoruba und Bantoedialekte die hren Ursprung in West-Afrika haben.
Suriname genießt einen guten Ruf wenn es um dauerhaften und engagierten
Naturschutz geht. Mehr als 80 % des ursprünglichen Regenwaldes sind
unangetastet. In Zusammenarbeit mit “Conservation International” hat die Regierung
von Suriname das “Central-Suriname-Naturreservat” geschaffen. Dieses besteht aus
1,6 Millionen Hektar tropischem Regenwald im Stromgebiet des Coppename-Flusses
in West-Zentral Suriname. Das Gebiet bildet einen Korridor der drei
Naturschutzgebiete miteinander verbindet, die Raleigh-Wasserfälle im Norden den
Tafelberg und das Eilerts de Haan Gebirge.

01. Tag Ankunft in Suriname
Empfang am Internationalen Flughafen (Zanderij Airport)
und Fahrt zum Hotel Ihrer Wahl.

02. -08. Tag Awarradam – Palumeu (8 Tage / 7 Nächte)
Am Morgen Transport nach Zorg en Hoop und Abflug
nach Kajana.

awa01

Der Flug geht zum großen Teil über das Gebiet des
Surinameflusses. Bei wolkenfreiem Himmel sehen Sie
Paranam, den Johan Adolf Pengel Flughafen und nach
ungefähr 20 Minuten das Staumeer von 1600 Kilometer ².
Hier können Sie dann auch den Brownsberg sehen.
Südlich vom Staumeer liegen entlang des
Surinameflusses viele saramakkanische Dörfer wie
Pokigron auch Atjoni genannt, Laduani, Botopasi und
Djumu, die durch die Landungsbahnen gut zu erkennen
sind. Entlang des Gran Rio Flusses liegt das Dorf Kajana
das Endziel Ihres Fluges.
Transfer nach Awarradam und Unterbringung im Camp.

awa03

Die Einheimischen sprechen den Namen als Awaadan
aus. Awaa (awara) eine orange, essbare kleine Palm
Frucht und (dang) bezeichnet Stromschnelle. Die Insel,
auf dem der Ort errichtet ist liegt an der gleichnamigen
Stromschnelle ungefähr 225 Kilometern von Paramaribo
entfernt. Es liegt im Gran Rio Fluss, der 30 Kilometer
stromabwärts zusammenfließt mit dem Pikin Rio, um den
Boven Surinamefluss zu bilden, der wiederum 75
Kilometer weiter im Staumeer endet. Etwas südlicher vom
Stausee liegt Atjoni, der südlichste Punkt, der in Suriname
auf dem Landweg erreicht werden kann. Von Paramaribo
würde eine Reise nach Awarradam über Weg und Fluss
sicher 14 Stunden dauern. Darum fliegen Sie zuerst nach
Kajana (215 km, 50 Minuten), um dann die letzten 10
Kilometer in einer halben Stunde mit dem Korjaal zu
fahren. Awarradam liegt 20 Fahrminuten südlich vom
letzten Dorf. Es gibt mehr als 80 saramakkanische Dörfer
entlang des Flusses.

awamid

In den kommenden 4 Tagen werden Sie verschiedene
Exkursionen unternehmen. Das Programm kann je nach
Wasserstand angepasst werden. Die unterschiedlichen
Exkursionen werden mit dem korjaal gemacht.
Schwimmwesten werden vor jeder Fahrt angezogen. Sie
können in den nahegelegenen Stromschnellen
schwimmen oder einige Minuten nach Peti weiterfahren.
Dort können Sie ausgiebig im Urwald wandern und lernen
wie die lokalen Hilfsmittel gebraucht werden. Sie erfahren
vieles über Kräutermedizin und Baumaterial von
verschieden Pflanzen und Bäumen. Es werden
Wanderungen zu den verschiedenen Dörfern mit
traditionellem Gesängen und Tanz unternommen. Es gibt
Fahrten zum nahegelegenen Grandam (große
Stromschnelle), wo Sie sich abkühlen können und eine
atemberaubende Aussicht haben. In allen Dörfern können
Sie traditionelle Souveniers kaufen.
Aufenthalt in Palumeu

pal01

Palumeu liegt am Anfang des Tapanahony Flusses, an
dem Zusammenfluss von Palumeu- und dem Boven-
Tapanahony Fluss, 270 Kilometer südlich von Paramaribo,
und 170m über dem Meeresspiegel. Der Fluss erhält sein
Wasser vom Regen. Die Jahreszeiten können 6 Meter
Unterschied im Wasserstand bewirken. Der Tapanahony
Fluss fließt noch ungefähr 175 Kilometer zum Nordosten
und bildet dann zusammen mit dem Lawa- und dem
Marowijne Fluss die Grenze zu Französisch-Guayana.
Weitere 135 Kilometer nördlich vorbei an Albina endet er
in der rechten Oberecke von Suriname. Wegen den vielen
und großen Stromschnellen dauert es 8 bis 12 Tage
(abhängig vom Wasserstand) um Palumeu per Kanu zu
erreichen. Sie werden nach Palumeu fliegen.

pal02

Das Lager
Palumeu (Dschungelhütten) besteht aus

6 auf traditionelle Art errichteten Hütten (2 Schlafräume mit
je zwei Einzelbetten), Moskitonetz, Balkon, Bad und
Toilette, ist Palumeu für interne Bezeichnungen gut
ausgerüstet. Es wurde soviel wie möglich Gebrauch
gemacht von der lokalen Bauart- und material. Zur
Beleuchtung werden Petroleumlampen benutzt, damit Sie
das Gefühl im Binnenland zu sein nicht verlieren. Eine
Gaststätte wo 3 Mahlzeiten pro Tag serviert werden, die
Bar und der Erholungsraum vervollständigen den Ort.
Im Dorf Palumeu leben ungefähr 200 Indianen der
Stämme Trio und Wajana trotz des Sprachenunterschiedes
brüderlich zusammen. Es gibt eine Schule
und eine Poliklinik. Ein Kapitän hat die Leitung, der
zusammen mit einigen Assistenten (basja), das Dorf
verwaltet. Durch die Jagd, Angeln und Landwirtschaft
sorgen Sie für Ihre Ernährung. Diese setzt sich zusammen
setzt aus Rüben, Früchten und Fisch. Gemüse gehört
nicht zum Speiseplan. Cassave ist das Hauptnahrungmittel.
Viele Gebrauchsartikel und Baumaterial
werden selber erstellt.
Auch hier werden Sie in den kommenden Tagen
verschiedene Ausflüge unternehmen.

paramaribo

09. Tag Paramaribo
Rückkehr nach Paramaribo und Unterbringung im Hotel
Hotel Ihrer Wahl. Der verbleibende Tag steht zur freien
Verfügung.

10. Tag Paramaribo und Umgebung
Heute unternehmen Sie eine privat geführte Fahrt durch
die historische Hauptstadt von Suriname, welche in Jahr
2002 durch die UNESCO als Welterbe anerkannt und in
deren Liste aufgenommen wurde. Hier können Sie
Bekanntschaft machen mit der Architektur und der
lebenden Vergangenheit von Paramaribo. Besuchen Sie
das historische Zentrum mit den verschiedenen Kirchen
Moscheen und Synagogen. Zusammen formen Sie ein
farbiges Bild von der Verschiedenheit der Kulturen und der
Einwohner. Übernachtung im Hotel Ihrer Wahl.

11. Tag Commewijne Fluss Tour und Delphin Beobachtung
Der Bezirk Commewijne liegt am Commewijnefluss,
gegenüber der Hauptstadt Paramaribo.

commewijne-fluss

Diese privat geführte Reise führt sie an ehemaligen Kolonialen
Plantagen vorbei, die meist verlassen oder nicht mehr
aktiv sind. Sie besuchen das Freiluftmuseum
NieuwAmsterdam und Marienburg, einst die älteste
Zuckerrohrplantage von Suriname, die Sie in diese Zeit
zurück versetzen wird. Die Landbauprojekte in Alkmar,
Katwijk und die Umgebung lassen Sie sehen, wie sich die
Plantagen Industrie in der modernen Zeit entwickelt hat.
Der Commewijnefluß spielt hierbei eine wichtige Rolle, da
viele Fischer mit ihm ihr tägliches Brot verdienen. Auf der
Tour werden Sie Delphine beobachten. Übernachtung im
Hotel Ihrer Wahl.

12. Tag Ausflug in den Naturpark Brownsberg
Heute unternehmen Sie einen privat geführten Ausflug
zum Naturpark Brownsberg. Auf einer Höhe von 500
Metern mitten im Urwald liegt der Naturpark Brownsberg.

Brownsberg1

Er ist ungefähr 130 Kilometer von Pramaribo entfernt. Die
Mazorini-Hochebene bietet Ihnen eine spektakuläre
Aussicht über den Brokopondo Stausee.
Das Brownsberg Gebiet ist sehr weitläufig und fängt
bereits am Fuß des Berges an, wo die sieben
Umsiedlungsdörfer gebaut sind. Der Berg ist der Rest von
einer halbmondförmigen Bauxiethochfläche die mit 500
Metern Höhe aus dem umliegendem Urwald heraus
schaut. Hierdurch hat man eine herrliche Aussicht über
den Brokopondo Stausee und den ausgedehnten grünen
Dschungel. Kleine Bäche schneiden sich einen Weg
durch den Berg um in Wasserfällen zu münden. Dorthin
bringen Sie kleine Wanderwege durch den tropischen
Wald. Der Naturpark wird wegen seiner Biodiversität sehr
geschätzt. Hier kommen 1.450 unterschiedliche
Pflanzensorten vor. Es leben 350 verschiedene Arten
Vögel in diesem Naturpark wie zum Beispiel
Trompetenvögel, Papageien und Tukane.

brownsberg2

Während der Exkursionen haben Sie gute Chancen Affen, Frösche
oder Schildkröten zu begegnen. Der Naturpark ist ein Zentrum
für Naturunterricht und ein Ort, um sich der Natur bewusst
zu werden. Der Besuch von verschiedenen Wasserfällen
und die informativen Wanderungen im Regenwald werden
sich für Sie lohnen. Rückfahrt zum Hotel und
Übernachtung.

13. – 15. Tag EcoResort Berg en Dal
Gelegen am Ufer des Suriname Flusses, inmitten einer
wunderschönen tropischen Landschaft, bietet dieses
einzigartige Ressort in Suriname seinen Gästen
zahlreiche Möglichkeiten im Bereich der Unterhaltung,
Abenteuer und der Verwöhnung. Natur, Kultur und
Geschichte sind ein Teil jeder Aktivität im Berg en Dal Eco
& Cultural River Ressort. Mit dem Ziel den Gästen die
Anerkennung und den Respekt für das wertvolle Erbgut
dieser Region deutlich werden zu lassen.

bed01

Das Berg en Dal Erbe Dorf und Abenteuer Zentrum
befindet sich, neben dem Berg en Dal Eco & Cultural
River Ressort und bietet seinen Besuchern aller
Altersgruppen eine Vielzahl von spannenden und
interaktiven Tätigkeiten. Zugänglich für lokale und
internationale Ausflügler und Gästen des Eco Resorts,
bietet diese neue touristische Attraktion – die erste seiner
Art in Suriname – ein Tag endlosen Abenteuers und
Unterhaltung mit dem Ziel, allen Gästen wertvolle
Informationen im Bereich der Natur und der Geschichte
dieser Umgebung zu übermitteln.
Dieses Abenteuer Zentrum ist die ideale Gelegenheit um
einem spannenden Tag voll Aktivitäten und Spaß in der
inspirierenden Natur zu verbringen. Die Adrenalin
erhöhende Aktivitäten wie die spannende „Canopy“
Seilbahn Fahrt, die anspruchsvolle Mountainbike Ritte
über Pfade durch den Wald, um Vögel zu beobachten und
Kajak-Ausflüge auf dem Fluss, machen das Berg en Dal
Abenteuer Zentrum garantiert zu einem unvergessliches
Erlebnis für junge und alte Besucher.

bed03

Die Riverfront View Lodges befinden sich schön nahe
am Ufer des Suriname Flusses. Mit den vielen großen
Fenstern und seiner großen offenen Terrasse können die
Gäste ungestört, in der gemütlichen Atmosphäre ihrer
eigenen Hütte, die Natur genießen. Die Riverfront View
Lodges bieten einen spektakulären Blick auf den
imposanten Suriname River und der friedlichen tropischen
Landschaft an den Ufern.
Front River View Lodges stehen in A-und C-Typ-Logen
zur Verfügung.

15. Tag Rückkehr nach Paramaribo
Heute kehren Sie zurück nach Paramaribo. Übernachtung
im Hotel.

schmetterlingfarm

16. Tag Besuch der Schmetterlingsfarm und des Colakreek
Etwa 50 km Busfahrt Richtung Johan Adolf Pengel –
Flughafen beginnt diese privat geführte Tour in
Paramaribo. Sie werden ein Camp besuchen, wo Ihnen
diverses Holzschnitzwerk präsentiert wird, welches in
traditioneller Weise gefertigt wurde.
Auch können Sie indianische Töpferarbeit sehen. Die Holzschnitzarbeiten
und Töpferware können Sie auch käuflich erwerben.
Weiter geht die Tour zum Erholungspark Colakreek. Dort
haben Sie im erfrischenden Wasser Gelegenheit zum
Schwimmen und Relaxen. Die Blätter der Bäume die in
das Kreekwasser fallen geben dem Wasser eine
rostbraune Färbung. Diese Färbung ähnelt der Coca Cola,
weswegen der Kreek auch Colakreek genannt wird. Im
Anschluss besuchen wir noch eine Schmetterlingsfarm.
Rückkehr und Übernachtung im Hotel.

17. Tag Paramaribo und Umgebung
Heute unternehmen Sie eine privat geführte Shoppingtour
in Paramaribo und Umgebung. Genießen Sie einen letzten
schönen Urlaubstag in Suriname. Übernachtung im Hotel.

18. Tag Der Rückflug
Tranfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Die genannten privat geführten Ausflüge sind in einem klimatisierten 8 Personen
Kleinbus
8 Tage / 7 Nächte Awarradam – Paloemeu – Tour inkl. Vollpension
3 Tage / 2 Nächte EcoResort Berg en Dal Lodge A inkl. Vollpension

Natürlich können Sie diese Tour auch individuell Ihren Wünschen anpassen.

Für weitere Informationen und Buchungen kontaktieren Sie uns bitte.

Preis ab 2.410,–  Euro P.P.

Reisen Sie mit SDTours nach Suriname – Das faszinierende Urlaubsziel!

Share Button
Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook